Mehrgasmessgeräte

Dräger X-am 2500  

 

Das Dräger X-am 2500® wurde speziell für den Einsatz im Personenschutz entwickelt. Das 1- bis 4-Gasmessgerät misst zuverlässig brennbare Gase und Dämpfe sowie O2, CO, NO2, SO2 und H2S. Zuverlässige und ausgereifte Messtechnik, langlebige Sensorik und einfache Handhabung gewährleisten hohe Sicherheit bei extrem niedrigen Betriebskosten. 

 

 

 

Langlebige elektrochemische Sensoren


Ausgereifte und leistungsstarke DrägerSensoren im XXS-Format für die Gase CO, H2S, O2, SO2 und NO2 ermöglichen einen sicheren Einsatz in der Industrie, im Bergbau und in Raffinerien. Der Schwefelwasserstoff-Sensor besticht durch seine hohe Auflösung und misst somit zuverlässig auch sehr niedrige Arbeitsplatzgrenzwerte. Der bleifreie, nicht verbrauchende Sauerstoff-Sensor zeichnet sich durch eine besonders lange Lebensdauer von mehr als 5 Jahren aus. Diese lange erwartete Lebensdauer haben auch unsere CO- und H2S-Sensoren und sorgen damit für besonders niedrige Betriebskosten.

 

 

 

Maximale Sicherheit


Das Dräger X-am 2500 hat eine Ex-Zulassung für Zone 0, somit ist es für eine sehr hohe Sicherheit für Anwender in explosionsgefährdeten Bereichen ausgelegt. Das funktionale Design stellt sicher, dass ein Gaszutritt von oben und von der Seite gegeben ist – selbst wenn das Gerät in der Tasche getragen wird oder ein Gaseingang versehentlich verdeckt sein sollte.

 

 

 

Diffusion oder Pumpe


Bei Freigabemessungen von Tanks und Schächten oder bei der Suche nach Leckagenist eine optionale externe Pumpe, mit einem Schlauch von bis zu 30 m, die optimale Lösung. Beim Einlegen des Messgerätes startet die Pumpenfunktionautomatisch. Der Wechselvon Diffusions- in Pumpenbetriebist schnell und einfach ohne Werkzeug und Schrauben möglich.

 

 

 

Zuverlässige Energieversorgung


Das Dräger X-am 2500 kann wahlweise mit Alkali-Batterien oder mit vielfach wieder aufladbaren NiMH-Akkus betrieben werden. Dies ermöglicht eine zuverlässige Energieversorgung über mehr als 12 Stunden hinaus, mit High Capacity-Akku sogar mehr als 13 Stunden. Das Aufladen kann je nach Bedarf sowohl in der Werkstatt als auch im Fahrzeug erfolgen. Die Betriebszeit ohne Ex-Sensor beträgt typischerweise mehr als 250 Stunden.

 

 

 

Vergiftungsresistenter Ex-Sensor


Der innovative katalytische Ex-Sensor besticht durch seine exzellente Resistenz gegen Vergiftungen durch Silikone und Schwefelwasserstoff. Diese ermöglicht im Zusammenspiel mit der hohen Drift-Stabilität eine außergewöhnlich lange erwartete Lebensdauer von mehr als 4 Jahren. Die hohe Empfindlichkeit auf brennbare Gase und Dämpfe wird durch die messtechnische Zulassung IEC/EN 60079-29-1 von Methan bis Nonan bewiesen. Diese Zulassung bescheinigt die Eignung des Gerätes auch für den Einsatz in Raffinerien und in der chemischen Industrie.

 

 

 

Die Wartung: Schnell, einfach und sparsam


Vom Funktionstest bis zur vollständigen Dokumentation stehen dem Anwender praxisorientierte Lösungen zur Verfügung, die jederzeit Sicherheit für den Einsatz geben. Die stromfrei vor Ort zu nutzende Dräger Bumptest Station und die automatische Test- und Kalibrierstation Dräger X-dock für ganzheitliches Flottenmanagement sind ideale Ergänzungen, die Zeit und Aufwand reduzieren. Die hochwertigen DrägerSensoren ermöglichen im Zusammenspiel mit der Dräger X-dock schnelle Begasungstests von 8 bis 15 Sekunden1 mit sehr geringen Gasverbräuchen. Dies reduziert die Betriebskosten Ihrer Geräteflotte erheblich.

 

1) bei Standard-Sensoren: CH4, O2, CO, H2S

 

 

 

Ergonomisch und robust


Das Dräger X-am 2500 bietet dank seines geringen Gewichts und des ergonomischen Designs einen hohen Tragekomfort. Das praktische Zwei-Knopf-Bedienfeld und eine einfache Menüführung ermöglichen trotz umfangreicher Funktionalität den intuitiven Einsatz des Gerätes. Der integrierte Gummischutz sowie die schockunempfindlichen Sensoren bieten zusätzliche Sicherheit bei Stößen und Erschütterungen. Zudem zeigt sich das Dräger X-am 2500 unempfindlich gegen elektromagnetische Einstrahlungen, z. B. durch Funkgeräte. Das Dräger X-am 2500 ist wasser- und staubgeschützt gemäß Schutzklasse IP 67 und gewährleistet somit auch nach einem Fall ins Wasser volle Funktionsbereitschaft.

 

Es darf auf die in der EN60079-29-2:2007 angeführte - dringend empfohlene Feldüberprüfung - die vor jedem Einsatztag vom Benutzer des Gerätes durchzuführen ist, hingewiesen werden.
 

 

Preis auf Anfrage!

 

Dräger X-am 5000

 

Das 1- bis 5- Gasmessgerät misst zuverlässig brennbare Gase und Dämpfe, sowie Sauerstoff und gesundheitschädliche Konzentrationen von CO, H2S, NH3, Cl2, CO2, HCN, NO2, PH3 SO2, PH3, H2, NO, Odorant, Amine, Phosgene und organische Dämpfe.

 

 

 

Handliches Format


Trotz erweiterter Funktionalität zeichnen das Dräger X-am 5000 sein geringes Gewicht und das handliche Format aus und garantieren dem Anwender einen hohen Tragekomfort. Das Dräger X-am 5000 ist hart im Nehmen: Wasser- und staubgeschützt nach IP 67 gewährleistet das Gerät auch nach einem Fall ins Wasser optimale Funktionsbereitschaft.

 

 

 

Vergiftungsresistenter Ex-Sensor


Mehr Sicherheit in explosionsfähigen Atmosphären: Dank der hohen Empfindlichkeit des innovativen Ex-Sensors auch auf brennbare Dämpfe wie Benzin und Diesel warnt das Dräger X-am 5000 zuverlässig vor Explosionsgefahren. Der katalytische Ex-Sensor spricht nicht nur schnell auf brennbare Gase und Dämpfe an, er zeichnet sich insbesondere durch seine hohe Vergiftungsresistenz gegen Silikone und H2S aus. Diese ermöglicht im Zusammenspiel mit der hohen Drift-Stabilität eine außergewöhnlich lange erwartete Lebensdauer von mehr als 4 Jahren. Damit senken Sie Ihre Betriebskosten.

 

 

 

Robust und wasserdicht


Das Dräger X-am 5000 ist hart im Nehmen: Wasser- und staubgeschützt nach IP 67 gewährleistet das Gerät auch nach einem Fall ins Wasser volle Funktionsbereitschaft. Der integrierte Gummischutz sowie die schock- unempfindlichen Sensoren bieten zusätzliche Sicherheit bei Stößen und Erschütterungen. Zudem zeigt sich das Dräger X-am 5000 unempfindlich gegen elektromagnetische Einstrahlung.

 

 

 

Bereichsüberwachung


In Kombination mit dem Dräger X-zone 5000 kann das Gasmessgerät für flexible Bereichsüberwachungs- anwendungen genutzt werden. Es lassen sich beispielsweise bis zu 25 Dräger X-zone 5000 Einheiten automatisch zu einer kabellosen Alarmkette verbinden. Diese Verbindung der transportablen „Messköpfe“ erlaubt eine Überwachung großer Areale, wie z.B. Pipelines oder Tanks im Rahmen von industriellen Shutdowns.

Es darf auf die in der EN60079-29-2:2007 angeführte - dringend empfohlene Feldüberprüfung - die vor jedem Einsatztag vom Benutzer des Gerätes durchzuführen ist, hingewiesen werden.
 

 

 

Flexible Sensorbestückung


Durch die Möglichkeit der individuellen Bestückung ist das Dräger X-am 5000 noch variabler einsetzbar und eröffnet z. B. als Verleihgerät neue Anwendungsgebiete. Die flexiblen Sensoren können sehr einfach nachgerüstet, umgerüstet oder auf andere Gase eingestellt werden.

 

 

 

Langlebige elektrochemische Sensorik


Das Dräger X-am 5000 ist mit den leistungsstarken elektrochemischen DrägerSensoren der miniaturisierten XXS-Generation bestückt. Insbesondere die Langlebigkeit des 5-Jahres Sauerstoff-Sensors sind bisher einzigartig im Markt.

 

 

 

Externe Pumpe


Eine optionale externe Pumpe, die mit einem bis zu 30 m langen Schlauch betrieben werden kann, ist die Lösung für Anwendungen bei Freigabemessungen von Tanks, Schächten usw. Beim Einlegen des Messgerätes startet die Pumpenfunktion automatisch.

 

 

Es darf auf die in der EN60079-29-2:2007 angeführte - dringend empfohlene Feldüberprüfung - die vor jedem Einsatztag vom Benutzer des Gerätes durchzuführen ist, hingewiesen werden.

 

 

Preis auf Anfrage!

 

Dräger X-am 7000

 

Das Dräger X-am 7000 ist die Lösung für die gleichzeitige und kontinuierliche Messung von bis zu fünf Gasen. In allen industriellen Anwendungen ist es der ideale Begleiter für die zuverlässige Überwachung der Umgebungsluft auf toxische sowie brennbare Gase und Dämpfe.

 

 

 

Flexibilität durch Sensorvielfalt


Die große Auswahl aus über 25 verschiedenen DrägerSensoren ermöglicht Ihnen das Detektieren von über 100 Gasen und Dämpfen. Sie können das Dräger X-am 7000 mit drei elektrochemischen und zwei Infrarot-, katalytischen Sensoren oder Photoionisationsdetektoren bestücken. Zudem ist es bei den Ex-Sensoren möglich, im Einsatz das zu messende Gas bzw. den Messbereich des Sensors zu wechseln, so dass Sie flexibel auf sich ändernde Anwendungen reagieren können. DrägerSensoren stehen für schnelles Ansprechen, geringe Querempfindlichkeiten, hohe Messgenauigkeit und Langlebigkeit.

 

 

 

Robust und wasserdicht


Ein serienmäßiger Gummi-Gehäuseschutz schützt das Gerät selbst bei einem Fall aus einer Höhe von 1,5 m. Neben Staub- und Spritzwasserschutz, bietet das Dräger X-am 7000 auch Tauchfestigkeit.

 

 

 

Vielfältige Warnfunktionen


Alarmsituationen sind durch einen sehr lauten akustischen Multiton-Alarm nicht zu überhören. Der zusätzliche optische 360° Rundum-Alarm intensiviert die Wahrnehmung des Alarms. Ein optionales Lebens signal bestätigt die einwandfreie Funktion.

 

 

 

Datenmanagement


Ein interner Datenspeicher ermöglicht die Aufzeichnung von 30000 Messdaten – das entspricht bei einem Messpunkt pro Minute insgesamt 100 Stunden. Die Daten werden über eine Infrarotschnittstelle an einen PC übertragen und mit der Software Dräger GasVision ausgewertet.

 
 
 

Intelligente Smart Sensorik


Neben den elektrochemischen Sensoren werden auch die katalytischen, Infrarot und PID-Sensoren automatisch erkannt. Da die Sensoren vorkalibriert sind, ist das Umkonfigurieren des Dräger X-am 7000 einfach durch den Austausch eines Sensors möglich, d. h. für Sie fällt kein zusätzlicher Service- und Wartungsaufwand an. Der katalytische Ex-Sensor spricht schnell auf brennbare Gase und Dämpfe an, er zeichnet sich auch insbesondere durch seine hohe Vergiftungsresistenz gegen Silikone und H2S aus. Diese ermöglicht im Zusammenspiel mit der hohen Drift-Stabilität eine außergewöhnlich lange erwartete Nutzungsdauer von mehr als 4 Jahren. Damit senken Sie Ihre Betriebskosten.

 

 

 

Gebaut für Langlebigkeit


Wahlweise stehen Ihnen ein Hochleistungs-Akku mit einer typischen Betriebsdauer von bis zu 20 Stunden oder eine Alkaliversorgungseinheit zur Verfügung. Die meisten DrägerSensoren im Dräger X-am 7000 haben eine erwartete Nutzungsdauer von über 5 Jahren. Derzeit einmalig auf dem Markt ist die optionale 5-Jahres Garantie, die wir Ihnen in Verbindung mit einem Vollwartungsvertrag mit dem DrägerService anbieten.

 

 

 

Integrierte Hochleistungspumpe


Eine eingebaute Hochleistungspumpe saugt das Messgas durch einen Schlauch von bis zu 45 m Länge an. Die Pumpe wird kontinuierlich elektronisch überwacht. Bei zu geringer Pumpenleistung wird ein Durchflussalarm ausgelöst. 

 

Es darf auf die in der EN60079-29-2:2007 angeführte - dringend empfohlene Feldüberprüfung - die vor jedem Einsatztag vom Benutzer des Gerätes durchzuführen ist, hingewiesen werden.
 
 

Preis auf Anfrage!